top of page
  • AutorenbildIsa

Fantasiereise oder Mini-Meditation?

Hast du dich auch schon gefragt, was denn genau der Unterschied zwischen Fantasie- oder Mentalreisen und Mini-Meditationen für Kids und Teens ist?


Fantasiereisen für Kinder und Mini-Meditationen für Kids & Teens haben einige Unterschiede, obwohl sie beide Techniken zur Förderung von Entspannung und Wohlbefinden bei Kindern dienen.


Hier entdeckst du die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick

Fokus und Zielsetzung: Bei Fantasiereisen für Kids und Teens liegt der Schwerpunkt oft auf der Förderung von Kreativität und Vorstellungskraft. Die Kinder werden durch eine lebhafte Erzählung in eine imaginäre Welt geführt, in der sie sich vorstellen können, verschiedene Abenteuer zu erleben. Mini-Meditationen hingegen konzentrieren sich mehr auf die Förderung von Achtsamkeit und innerer Ruhe. Die Kids & Teens werden angeleitet, sich auf ihren Atem oder bestimmte Körperempfindungen zu konzentrieren, um ihren Geist zu beruhigen und Stress abzubauen.


Aktive vs. passive Teilnahme: Bei Fantasiereisen sind die Kinder aktiv in die Handlung eingebunden. Sie stellen sich vor, bestimmte Charaktere zu sein oder bestimmte Situationen zu erleben. Es ist eine aktive Form der Imagination, die ihre Kreativität anregt. Mini-Meditationen hingegen erfordern oft eine ruhige und passive Haltung. Die Kinder werden angeleitet, sich zu entspannen und sich auf ihre inneren Empfindungen zu konzentrieren, ohne aktiv in eine Fantasiewelt einzutauchen.


Zielpublikum: Fantasiereisen sind oft für jüngere Kinder konzipiert, da sie leichter in eine lebendige Fantasiewelt eintauchen können. Die Geschichten sind oft bunt und abenteuerlich gestaltet, um ihre Aufmerksamkeit zu fesseln. Jedoch sollte die wohltuende Wirkung auf Teens nicht unterschätzt werden - auch sie lieben diese einfachen und beruhigenden Geschichten sehr. Mini-Meditationen können für Kinder jeden Alters geeignet sein, einschliesslich Jugendlicher, und können an die Entwicklungsstufe und die Bedürfnisse der Kinder angepasst werden.


Stil der Anleitung: Fantasiereisen werden oft durch mündliche Erzählungen oder auditive Aufnahmen präsentiert, die die Kinder durch die Geschichte führen. Die Sprache ist oft lebhaft und bildhaft, um die Vorstellungskraft der Kinder anzuregen. Mini-Meditationen werden oft durch ruhige und beruhigende Anweisungen geleitet, die die Kinder dazu ermutigen, sich zu entspannen und sich auf ihren Atem oder ihre Körperempfindungen zu konzentrieren.


Ziel der Praxis: Während Fantasiereisen dazu dienen können, Kinder zu unterhalten, ihre Kreativität zu fördern und sie in eine angenehme Fantasiewelt zu entführen, haben Mini-Meditationen oft das Ziel, Kinder dabei zu unterstützen, Stress abzubauen, ihre Aufmerksamkeit zu verbessern und Achtsamkeit zu entwickeln. Sie können als Werkzeug dienen, um emotionale Regulation zu fördern und Kids & Teens zu unterstützen, sich in einer oft hektischen Welt zu zentrieren und zu beruhigen.


Selbst eine Fantasiereise entdecken?

Schau doch gleich hier mal rein und lass dich an die Hand nehmen.

... Denn auch für Erwachsene sind Fantasie- & Mentalreisen eine wunderbare Art der Entspannung und eine wohltuende Beruhigung im oftmals hektischen Alltag ... :-)


Hier clicken und gleich eintauchen ...



Du möchtest selbst Zuhause oder im Unterricht Fantasiereisen vorlesen? Easy.


Wir haben die richtigen Bücher für dich - ganz einfach dowloaden und loslegen. Und den Kids & Teens eine wohltuende Auszeit schenken 💛


Noch nicht sicher, ob die Bücher das Richtige sind? Ganz einfach ausprobieren!

Hier deine kostenlose Fantasiereise gleich downloaden und loslegen.


Viel Freude damit 😊

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page