• Isa

Under Construction – Auf dem Weg zu meinem besten Leben

Aktualisiert: 16. Mai 2021

Ich baue mir ein Traumleben – klingt schön, oder?

Das können wir! Indem wir Bereitschaft, Wille und Durchhaltevermögen an den Tag legen und für uns selbst bestimmen.


Nehmen wir an, du hättest einen Koffer mit einer Million, sie gehört nur dir. Was würdest du daraus machen? Du könntest das Geld für all das einsetzen, was dir wichtig erscheint. Kein 9 to 5-Job, keine Hindernisse – du hättest freie Wahl. Diese Vorstellung ist eine ausgezeichnete Ausgangslage, um dir dein bestes Leben vorzustellen. Denn erst dann, wenn wir im Kopf frei sind und uns vorstellen können, was wir denn aus unserem Leben machen könnten, erleben wir den Perspektivenwechsel, den wir brauchen, um neue Entscheidungen zu treffen.





Von den lieben Ausreden...

Im normalen Alltag schieben wir immer wieder Gründe, Erklärungen und Ausreden vor, weshalb wir denn nicht in der Lage sind, Dinge zu ändern und selbstbestimmt voranzugehen. Der Job, die Liebesbeziehung, die Kinder – was auch immer es ist, es ist so leicht, Umstände ins Feld zu führen, die uns im Wege stehen, um nicht dahin zu kommen, wo wir hinwollen. Das ist ganz normal und natrürlich. Als Mensch sind wir darauf ausgelegt, denn unser Hirn hält uns davon ab, grosse Dinge in Angriff zu nehmen. Und das hat einen guten Grund: UNSER HIRN beschützt uns und sorgt dafür, dass wir keine grossen Risiken eingehen, damit wir in Sicherheit bleiben. Aus biologischer und aus physischer Sicht ist das eine prima Sache. Aber eben nicht immer, wenn es um Emotionen und Weiterentwicklung geht.


Diese komplexe Struktur – also immer schön in Sicherheit zu bleiben - hat mit unserer Herkunft zu tun. Vor vielen tausenden und hunderten von Jahren war es notwendig, Sicherheit in den Vordergrund zu stellen, denn sonst hätten wir riskiert zu weit zu gehen und wären womöglich einem Säbelzahntiger oder anderen Gefahren erlegen. Doch heute sieht die Welt zum Glück ganz anders aus. Die Gegebenheiten haben sich verändert. Wir sehen also, dass das Streben nach Sicherheit eine gute Sache ist, uns jedoch womöglich zum heutigen Zeitpunkt davon abhält, Dinge zu tun, die uns wichtig sind.


Wie also soll dein Traumleben aussehen? Hast du Wünsche? Grosse Träume? Möchtest du eine grosse Sache angehen? Dein Leben verändern? Auswandern? Eine Beziehung aufgeben oder in eine neue Richtung gehen? Was auch immer es ist, es ist nie zu spät und nie zu früh. Der Zeitpunkt ist immer genau richtig. Nämlich JETZT. Wir scheuen uns davor, mit etwas Neuem zu beginnen. Es könnte ja schief gehen. Das würde einerseits für uns eine Niederlage bedeuten und andererseits würden unsere Mitmenschen oder unser Umfeld entsprechend ein Feedback geben. ‘Siehst du, ich hatte es dir doch gesagt. Jetzt hast du den Schlamassel’. Wir sollten uns jedoch bewusst sein, dass wir unser Leben für uns leben und nicht für andere. Viele Menschen, viele Meinungen. Was nützt es uns, uns an Weisheiten oder eben Glaubenssätzen anderer zu orientieren? Hier greift wieder das Prinzip der Grlaubenssätze. Hierzu findest du einen weiteren Blog-Beitrag hier auf COACH ZONE.


Auch unsere Mitmenschen, unser Umfeld unterliegen diesem Zauber. Die Brille, die der oder die jeweilige aufhat, bestimmt ihre oder seine Wahrnehmung. Aber eben nicht unsere eigene Wahrnehmung. Und es ist gut zu wissen, dass die Glaubenssätze und Wahrnehmungen anderer nicht auf unser Leben anwendbar sein muss.


MUT ZUR VERÄNDERUNG

Um dein eigenes Leben umzubauen, benötigst du Mut. Mut zur Veränderung, Mut, neue Wege zu gehen. Wir wissen oftmals nicht, wohin uns unser Entscheid führen wird und das macht uns womöglich Angst. Doch seien wir ehrlich: Die Welt um uns herum verändert sich konstant, andauernd, pausenlos. Wir können es nicht verhindern, es ist schlicht der Lauf der Dinge und der Kreislauf des Lebens. Mut ist, ein Risiko einzugehen und nicht mit Sicherheit zu wissen, was dabei herausschauen wird. Davor brauchen wir keine Angst zu haben.

Falls wir Bedenken haben, ist das gut so. Es ist wichtig, uns bewusst zu sein, was wir riskieren und was im besten Fall dabei rauskommt. Und auch im schlimmsten Fall. Erst dann können wir die Sachlage klar sehen und gute und sorgsame Entscheide treffen.


Wenn wir also einen Traum haben, einen kleinen oder einen grossen, dann ist das der Startpunkt. Danach gilt es abzuwägen, was es dazu braucht, um diesen Traum zu verwirklichen.

Wie soll es denn sein, unser Traumleben? Was genau beinhaltet es? Wenn wir wissen, in welche Richtung es geht, können wir unser Boot in die richtige Richtung lenken. Es nützt wenig, einfach ziellos durch die Meere zu schippern und zu hoffen, irgendwann auf eine schöne Insel zu treffen. Das wäre in etwa so, als würden wir einen Waldspaziergang machen, ohne zu wissen, wo es lang geht und wo wir herauskommen. Das Risiko uns zu verirren wäre sehr gross. Wenn wir also einen Zielort bestimmen, können wir uns in die richtige Richtung aufmachen.


ABENTEUER-REISE ODER DOCH LIEBER DAS PAUSCHALANGEBOT?

Das heisst nicht, dass wir uns unterwegs nicht trotzdem verirren könnten, das kann tatsächlich passieren. Doch wenn wir wissen, wohin wir wollen, können wir uns wieder neu orientieren. Manchmal kommen wir auch vom Weg ab und setzen uns unterwegs ein neues Ziel, welches besser zu uns passt. Auch das ist eine mögliche Variante. Es ist nicht verkehrt, auch im Laufe der Entwicklung, die Dinge immer wieder genauestens zu betrachten und zu überprüfen, ob die Richtung noch stimmt. Es ist völlig ok den Kurs zu ändern, wenn wir feststellen, dass wir uns umentschieden haben. Wichtig dabei ist, uns bewusst zu sein, dass WIR die sind, die bestimmen und nicht das Aussen. Es ist gut möglich, dass wir unterwegs noch bessere oder für uns noch passendere Zielorte finden. Oder möglicherweise stellen wir fest: ‘Oh-oh, das war doch nichts für mich.’ Das macht das Abenteuergefühl dieser Reise erst aus. Die Frage ist: Wollen wir eine Pauschalreise oder eine Abenteuerreise erleben? Die Pauschalreise ist vorbestimmt, von äusseren Faktoren abhängig und die Abenteuerreise wird von unseren inneren Bedürfnissen und ad-hoc Entscheidungen geleitet.


DREAM BIG! AND DO IT!

Wir brauchen nicht ohne Rücksicht auf Verluste unsere Wege zu gehen. Eine abgestimmte und gut geplante Reise wird ein schönes Erlebnis, von welchem auch unsere Mitmenschen profitieren können. Denn wenn wir selbstwirksam und selbstbestimmt handeln, dann können wir auch die Meinung und die Bedürfnisse unserer Liebsten berücksichtigen. In diesem Fall erleben wir eine äusserst gelungene Abenteuerreise. Indem wir bestimmen und entscheiden, lassen wir auch andere an unserem Glück teilhaben und vorallem ermächten wir sie, ebenfalls selbstbestimmt im Leben voranzuschreiten. Wir sind immer auch Vorbild.


Es mag sein, dass der Widerstand von Aussen gross ist. Das kann unterschiedliche Gründe haben. Manchmal ist es die Angst unserere Mitmenschen, von denen, die sich selbst limitieren und manchmal ist es schlicht der Neid oder es geht um ein Bedürfnis, welches sie selbst betrifft und nicht direkt mit dir zu tun hat. Es gibt Menschen, die unablässig andere kritisieren und deren Entscheide herabtun. Wieso tun sie das? Nun, indem wir mutig vorangehen, sehen sie, dass da doch noch so viele Möglichkeiten sind, welche sie sich selbst nicht zutrauen oder zugestehen. Das kann dazu führen, dass Mitmenschen stark reagieren, wenn wir ihnen mitteilen, was wir vorhaben. Davon sollten wir uns auf keinen Fall irritieren oder uns gar von unserem Entscheid abbringen lassen. Träumen, planen und umsetzen ist hier die Devise.


Wissen wir nicht wie? Erscheint uns der Traum eine Nummer zu gross? Hier gilt es zu bedenken und anzuerkennen, dass wir noch nie bessere Möglichkeiten hatten, als heute. Informationen jeglicher Art sind zugänglich geworden. Noch vor einigen Jahren war Wissen eine Kostbarkeit, zu welcher nicht jeder Mensch in gleicher Weise Zugang hatte. Das hat im Leben Vieler manches verhindert. Doch heute können wir uns im Internet oder anderswo schlau machen. Ob wir gute und qualitativ vernüftige Informationen finden, liegt an uns. Nicht alles, was wir antreffen, ist immer auch richtig und brauchbar. Doch mit ein wenig gesundem Menschenverstand ist es nicht schwer. Die Welt liegt uns zu Füssen, wir können alles werden, was wir sein wollen.


ERFAHRUNG IST DAS GESCHENK DER VERÄNDERUNG

Am Ende geht es darum, den Schritt zu wagen. Auch wenn uns eine Niederlage einholt, unser Traum platzt oder wir eine Bauchlandung erleben, hat es sich gelohnt, etwas zu unternehmen und die Sache anzugehen. Wenn wir scheitern, heisst das nichts anderes, als dass wir noch nicht bereit genug waren, dass wir noch nicht alle Informationen hatten und es noch nicht der richtige Zeitpunkt war. Niederlagen sind Erfahrungen, niemals Fehler. Denn nur aus ihnen können wir lernen. Sie zeigen uns auf, was nicht funktioniert hat und warum.


Wir können dann unseren Kompass neu ausrichten und uns überlegen, was nicht geklappt hat und weshalb. Danach starten wir erneut und gehen die Umsetzungsplanung nochmals neu an.

Erfolg kommt nicht über Nacht, selbst wenn es uns manchmal nicht schnell genug geht oder wir andere Menschen sehen, die scheinbar so schnell so weit gekommen sind. Was wir auf jeden Fall beachten sollten: Vielfach haben auch diese Menschen einige Versuche unternommen, bevor sie da angekommen sind, wo sie heute stehen. Das Leben ist ein Spiel und es gilt sich die besten Fähigkeiten anzueignen, wenn wir gewinnen wollen. Wenn wir über den Einsatz, die Regeln und die Möglichkeiten Bescheid wissen, können wir eine gute Strategie aufstellen, planen und umsetzen. Damit haben wir die beste Ausgangslage, um an unser Ziel oder Teilziel zu gelangen.


NICHT DIE STÄRKE VERHILFT UNS ZUM ERFOLG, SONDERN DIE AUSDAUER

Geduld und Ausdauer leiten uns zum Erfolg. Wenn wir uns ein Traumleben bauen, heisst das nicht zwingend, dass wir je damit fertig sein werden. Die meisten Menschen, die ihre Ziele erreicht haben, setzen sich neue. Eine gute Strategie ist es, sich im Laufe der Verwirklichung von Ziel Nummer eins bereits ein nächstes Ziel festzulegen. Das ist ungefähr so, wie wenn wir beschliessen ein Haus zu bauen. Während des Baus sind wir begeistert, beschäftigt und ausgerichtet auf die Fertigstellung. Doch wenn das Haus einmal steht und fertig ist, was ist dann? Sind wir dann bis in alle Ewigkeit glücklich und zufrieden? Meist nicht. Denn auch das ist eine menschliche Facette. Wir sind niemals zufrieden, niemals am Ziel.

Das ist nicht per se eine schlechte Sache. Im Gegenteil. Es hilft uns, uns bewusst zu sein, dass wir im Grunde Teilziele erreichen und weitere folgen werden. Haben wir beim letzten Abenteuer einen Erfolg erlebt und sind wir gestärkt und glücklich daraus hervorgegangen, dann wollen wir das wieder erleben. Dies ist ebenso eine menschliche Eigenschaft. Und was spricht dagegen, sich ein neues Ziel zu setzen? Nichts. Wichitg ist, das eine zu Ende zu bringen und danach etwas Neues zu beginnen. Geduld ist die grösste Tugend, welche wir in diesem Fall an den Tag legen können. Alle Genies und erfolgreichen Menschen dieser Welt haben genau das begriffen und umgesetzt.


Die grossen Künstler, Sportler oder andere Ikonen haben sich reingekniet und mit Zielstrebigkeit und Ausdauer ihre Träume umgesetzt. Haben sie ihren Erfolg geplant? Ja. Haben sie alles in Kauf genommen, was damit zusammenhing? Ja. Haben sie ihr Bestes gegeben, um an ihr Ziel zu kommen? Ja. Und auch sie haben im Laufe ihres Abenteuers Niederlagen erlitten, Hürden genommen und weitergemacht.


Hast du einmal eine Erfolgsstrategie für dich entdeckt, hast du das beste Tool in der Hand, um etwas Neues anzugehen. Schau zurück in deinem Leben. Bestimmt hast du bis hierher schon einige gute und erfolgreiche Strategien angewendet und bist bis zum Ziel gekommen. Da hast du den Beweis: Es geht. Dranbleiben, alles geben und zuversichtlich sein, das sind drei prima Einstellungen, die dich auf deiner Reise begleiten.


Du sagst: JA! Das will ich auch! Weisst aber nicht so genau, womit du beginnen sollst? Du weisst nicht, wie du die Sache anpacken sollst, die dir so am Herzen liegt oder von der du schon lange träumst? Hol dir einen Experten an deine Seite - ein COACHING ist in diesem Fall genau das Richtige für dich. Nutze den Vorteil eines Kurzzeit-Coachings, um eine gute Strategie aufzubauen und erfolgreich an dein Ziel zu gelangen.


Bei mir bist du in guten Händen - melde dich noch heute und erfahre in einem kostenlosen (ca. 20 Min.) Vorgespräch mit mir, ob ein Mentoring oder Kurzzeit-Coaching das Richtige für dich ist.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen