top of page
  • AutorenbildIsa

HAPPY SCHOOL KIDS - MIT ACHTSAMKEIT?

In unserer schnelllebigen Welt sind Kids und Teens täglich einer Vielzahl von Reizen und Stressoren ausgesetzt, die ihre Konzentrationsfähigkeit und emotionale Gesundheit beeinträchtigen können. Unruhe, Schlafstörungen und Gereiztheit sind nicht selten Symptome davon.


Achtsamkeit im Unterricht bietet eine wertvolle Methode, um diesen Herausforderungen zu begegnen und das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Durch einfache Übungen können Kids und Teens lernen, ihre Aufmerksamkeit zu fokussieren, ihre Emotionen zu regulieren und eine positive Lernumgebung zu schaffen.



Zahlreiche Studien zeigen, dass achtsame Schülerinnen und Schüler besser mit Stress umgehen und eine höhere Leistungsfähigkeit entwickeln. Doch wie lässt sich Achtsamkeit in den Schulalltag integrieren?


In diesem Blogpost entdecken wir die vielfältigen Vorteile von Achtsamkeit im Klassenzimmer und geben praktische Tipps, wie Lehrpersonen, PädagogInnen und SchülerInnen gemeinsam von diesen Techniken profitieren können. Von Atemübungen über achtsame Pausen bis hin zu geführten Fantasiereisen – wir zeigen, wie Achtsamkeit einfach und effektiv umgesetzt werden kann.


Begleite uns auf dieser Reise und erfahre, wie kleine Momente der Stille, spielerische Übungen und Bewusstheit den Schulalltag transformieren können. Lasse dich dazu inspirieren, Achtsamkeit in eure Unterrichtsroutine einzubauen und erlebt gemeinsam in der Klasse die positiven Veränderungen, die sich daraus ergeben.


Achtsamkeit im Unterricht ist nicht nur ein Trend, sondern eine nachhaltige Praxis, die das Lernen und das Leben in vielfältiger Weise bereichert.


Tipps für den Einsatz von Übungen


Achtsamkeitsübungen können das Wohlbefinden und die Konzentration der KIDS UND TEENS im Unterricht erheblich verbessern. Entdecke fünf Tipps, wie du sie effektiv einbringen kannst.


5 Tipps für dich und deine Schulklasse

 

Tagesstart mit kurzer Atemübung: Beginnt den Schultag oder eine Unterrichtsstunde mit einer kurzen Atemübung. Diese Übung kann helfen, den Geist zu beruhigen und die Konzentration zu fördern.

 

Achtsame Bewegungen: Integriere einfache, achtsame Bewegungen wie sanftes Strecken oder Yoga-Posen in den Unterricht. Diese Bewegungen können helfen, Spannungen abzubauen und den Körper zu entspannen, was wiederum die mentale Klarheit fördert.

 

Kreative Pausen: Integriere das Festhalten der Erfahrung mit Achtsamkeitsübungen im Achtsamkeits-Tagebuch als kreative Pausen. Malen, einkleben oder schreiben - das Kind wählt.

 

Gemeinsame Momente: Nutze Mitgefühls-Übungen als Möglichkeit, gemeinsame, qualitativ hochwertige Zeit mit deinen Kindern zu verbringen.

 

Tagesabschluss: Fantasiereisen bieten einen wohltuenden Abschluss und ermöglichen den Kids & Teens, Stress abzubauen und sich zu entspannen.


Mit Achtsamkeits-Übungen starten - nur wie?


Du möchtest lernen, wie eine achtsame und unterstützende Lernumgebung geschaffen werden kann, in der sich Kids und Teens wohlfühlen und besser konzentrieren können?


GLÜCKWUNSCH!


Du hast dich entschieden mit der Achtsamkeits-Praxis im Klassenzimmer zu beginnen! Das ist grossartig!


Es kann gut sein, dass du noch wenig Erfahrung damit hast. Das ist vollkommen in Ordnung. Denn in der Achtsamkeits-Praxis gibt es kein Leistungsgedanke. 



Achtsamkeit ist wie ein kleiner erfrischender Frühlingskuss für jede Menschenseele - ob Kids, Teens oder Erwachsene, wie alle können durch die Integration der erweiterten Achtsamkeit in unserem Leben viel Gutes für unser Wohlbefinden und das Zusammensein mit anderen Menschen tun. 



 


WOHLBEFINDEN FÖRDERN & POSITIVES KLASSENKLIMA STÄRKEN



Wir haben eine Reihe von Büchern und Materialien entwickelt, die dich dabei unterstützen, ganz leicht mit der Achtsamkeitspraxis im Unterricht zu beginnen - lerne unser Starter-Paket kennen.





Unsere Bücher enthalten keine spirituellen Ansätze. Sie sind schlicht ein Leitfaden für den spielerischen und einfachen Einstieg in die Materie. 


Lass dich dabei begleiten, deine Praxis zu planen, umzusetzen und zu erweitern. Die Achtsamkeitspraxis im Klassenzimmer ist einer Reise gleich. Sie geht immer weiter. 


Mit diesen Werken hältst du eine solide Basis in den Händen, welche dich anleitet und dir Mut macht, mit spielerischen Übungen zu beginnen. Die Bücher sind auch einzeln erhältlich.


 

GLEICH MIT DER ERSTEN ÜBUNG STARTEN?

Du möchtest gleich mit einer einfachen Übung starten? Here you go!


DER ZAUBER IM GLÜCKS-GLAS!


Diese einfache Übung ist für den gelingenden Start in die einfache Achtsamkeitspraxis besonders geeignet.



Diese Übung ist Teil der Kategorie "Achtsames Fühlen". 


Als Erstes gestaltet ihr das Glücks-Glas, anschliessend könnt ihr regelmässig die dazugehörige kleine Achtsamkeits-Übung wiederholen. 


Die Übung dauert nur etwa 5 Minuten. 


Und so gehts: 


  • Glücks-Glas herstellen

  • Glücks-Zettelchen ausschneiden 

  • Glücksmomente aufschreiben oder malen 

  • Ab geht's damit in euer Glücks-Glas

  • Von Zeit zu Zeit Glücksmomente aus dem Glas fischen und darüber freuen 



 

LASS DEN KLEINEN SCHMETTERLING DER ACHTSAMKEIT auch in dein Klassenzimmer flattern und euch erfreuen und beflügeln.


KOSTENLOSE TIPPS & ÜBUNGEN


Übrigens: Kennst du schon unseren YouTube-Kanal? Dort findest du unsere Playlist "Achtsamkeit in der Schule", sowei eine Vielzahl an Inspirationsvideos zu Übungen und Fantasie-Reisen für deine Schulklasse, die mit Lehrpersonen gemeinsam entwickelt wurden - viel Freude beim Entdecken 💛




7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page